Bus Header

Das 9-Euro-Ticket bedeutet Entlastung Mobilität Klimaschutz

Entlastung, Mobilität und Klimaschutz. Jetzt!

9 Euro sind nicht einfach nur ein Ticketpreis. 9 Euro heißt Entlastung bei steigenden Preisen, Mobilität für alle, Klimaschutz, Gemeinwohl und einen Schritt in die Zukunft. Zig Millionen verkaufte Tickets sprechen für sich. Die Mehrheit will das 9-Euro-Ticket. Es reduziert Autoverkehr in den Städten und Staus, bringt mehr Freizeit und erlaubt auch armen Familien eine Reise. Ein preiswertes und einfaches Ticket motiviert zum Umstieg. 

9 Euro für alle heißt barrierefreier Ausbau des ÖPNV: Wir brauchen mehr Gleise, Haltestellen und 
Verbindungen. Stillgelegte Bahnstrecken müssen reaktiviert werden, es braucht einen entsprechenden Umbau der Produktion und mehr Personal in Fahrdiensten, Technik, Planung und Wartung. Besserer ÖPNV heißt auch bessere Arbeitsbedingungen für Beschäftigte. Wir wollen diese sinnvollen Arbeitsplätze zu guten Bedingungen. Das 9-Euro-Ticket kostet 12 Milliarden Euro im Jahr. Die umweltschädlichen Zuschüsse und Steuersubventionen vom Bund summieren sich auf 65 Milliarden Euro jährlich. Ein preisgünstiges Ticket wie auch der Ausbau von Bus und Bahn sind finanzierbar, wenn der politische Wille da ist. Dazu wollen wir beitragen.

Wir fordern:

Wir wollen das 9-Euro-Ticket dauerhaft behalten, für den öffentlichen Nahverkehr im ganzen Land.
Wir wollen, dass die Regierung massiv investiert in Bus und Bahn, in mehr Personal zu guten Bedingungen.

Wir wollen, dass die Haushaltsmittel umgeschichtet werden: Mobilität für alle finanzieren, statt Autoverkehr fördern.

Ausgefüllte Unterschriften-Bögen bitte per Post an:
DIE LINKE. Kreisverband Stuttgart, Falkertstraße 58, 70176 Stuttgart

Bereits über 12.000 Unterschriften

Jetzt auch unterzeichnen!

Zur Verifizierung deiner Daten erhältst Du eine entsprechende E-Mail. Erst, wenn Du den Anweisungen in der E-Mail gefolgt bist und deine Unterschrift bestätigt hast, kann diese gezählt werden!

Unterstützer*innen der Kampagne

"Die gute Erfahrung von Millionen ist Rückenwind - jetzt muss die Verkehrswende endlich in Fahrt kommen!"
Sabine Leidig
Institut Solidarische Moderne
„Arme haben wenig Geld und sind deshalb in ihrer Mobilität stark eingeschränkt. Erst das 9-Euro-Ticket hat ihnen Reisefreiheit eröffnet, um Bekannte, Freunde und Verwandte in anderen Landesteilen zu besuchen. 40 Euro pro Monat sind in der Grundsicherung für Verkehrsmittel vorgesehen. Damit kann man sich kein Monatsticket für den ÖPNV leisten. Umso wichtiger wäre die Verlängerung des 9-Euro-Tickets.“
Christoph Butterwegge
Armutsforscher
"Soziale und ökologische Krisen müssen sich nicht gegenseitig befeuern, wir können sie gleichzeitig lösen. Das 9-Euro-Ticket ist ein Beispiel dafür: Es schafft günstigen Zugang zu Mobilität und bringt den Klimaschutz voran. Wir brauchen noch viel mehr solcher sozial-ökologischer Lösungen."
Carola Rackete
Aktivistin

Bundesweit aktive Persönlichkeiten

Prof. Christoph Butterwegge (Armutsforscher) 
Carola Rackete (Aktivistin)
Arne Semsrott (Freiheitsfonds)
Konstantin Wecker (Künstler)
Wolfgang M. Schmitt (Autor und Podcaster)
Ole Nymoen (Autor und Podcaster)

Akteur*innen für sozial-ökologische Veränderung

Attac Deutschland
Changing Cities
Konzeptwerk Neue Ökonomie
Anton Brokow-Loga (Stadtforscher / I.L.A. Kollektiv)
Mario Candeias (Rosa-Luxemburg-Stiftung)
Andrea Ypsilanti, Sabine Leidig, Valentin Ihßen und Kerem Schamberger (Institut Solidarische Moderne, Vorstand)

Engagierte für soziale Gerechtigkeit

Prof. Christian Haasen (Verein demokratischer Ärzte:innen vdää* Hamburg)
Romina González (Bündnis Sozial- und Erziehungsberufe Hamburg)
Carl Wassmuth (Gemeingut in Bürger*innenhand)
Hamid Mohseni (Make Amazon Pay)
Frank Hornschu (DGB-Regionsvorsitzender Kiel)
Carsten Bätzold (Betriebsratsvorsitzender VW Kassel)
Dr. Katrin Mohr (Gewerkschaftssekretärin / Kuratorium ISM)
Nelson Rust (Straßenbahnfahrer / LVB / ver.di)
Stephan Krull (IGM)
Oliver Riek (NGG)

Parteipolitisch Aktive

Lasse Rebbin (JuSos, stv.Vorsitzender)
Sahra-Lee Heinrich und Timon Dzienus (Grüne Jugend, Vorstandssprecher*innen)
Lysander-Noel Liermann (Grüne Jugend, Vorstand)
Jan Schiffer (Linksjugend [’solid])
Lorenz Gösta Beutin und Luigi Pantisano (DIE LINKE, Vorstand)
Marcus Schmitt (Bündnis90/Die Grünen Kelkheim)
SPD.Klima.Gerecht
LAG DIE LINKE. #praktischlinks

Verkehrswendeaktivist*innen

Dominique Just (Robin Wood)
Clara Thompson (Wald statt Asphalt)
Marion Thiemann und Marissa Reiserer (Greenpeace)

Vor Ort Aktive

Volksbegehren Berlin autofrei
Jens Deye (HVV umsonst)
Violetta Bock (Initiative Nahverkehr Kassel)
Angela Bankert (Bündnis Verkehrswende Köln)
Hannes Rockenbauch (Stuttgart Ökologisch Sozial SÖS)